Sportphysiotherapie

Bewegung ist Leben und Leben ist Bewegung

Die Sportphysiotherapie bildet einen eigenständigen Bereich innerhalb der Physiotherapie. Sie beinhaltet sowohl vorbeugende als auch rehabilitative Maßnahmen:

  • vorbeugend, um Verletzungen und Überlastungserscheinungen zu vermeiden.
  • rehabilitativ, um die sportliche Leistungsfähigkeit (z. B. nach Verletzungen) wiederherzustellen.

Sportphysiotherapeuten benötigen spezielle Zusatzausbildungen. Zielgruppe der Sportphysiotherapie sind aktive Sportler sowohl im Breitensport als auch im Leistungsbereich, die durch Therapeuten vor, während und nach den sportlichen Aktivitäten bzw. Wettkämpfen betreut werden./p>

Es ist sinnvoll, auch für Phasen, in denen der Sportler nicht so belastbar ist, ein Rehabilitationsprogramm zu erarbeiten, um einen vollständigen Kraft- und Ausdauerverlust zu vermeiden.

Zur Unterstützung wird häufig Kinesio-Tape eingesetzt.